DCD 3.0 released – Cloud einfach wie nie bedienen

DCD komplett neu! Der Data Center Designer (DCD) in der Version 3.0 ist da! Wir haben umfangreiche Verbesserungen in diese einzigartige grafische Benutzeroberfläche für den effizienten Aufbau und die Administration Ihrer ProfitBricks-Cloud einfließen lassen.

Effizienz und Effektivität sind alles beim täglichen Betrieb einer Cloud basierten IT. Darum haben wir uns Ihr regelmäßiges Feedback intensiv zu Herzen genommen und weitreichende Verbesserungen an Struktur, Benutzerführung und Design vorgenommen:

Das Design ist insgesamt aufgeräumter und an die ProfitBricks-Portalseite angepasst. Schriftgrößen wurden harmonisiert. ‘Provisionieren’ zeigt Ihnen deutlich, wo es lang geht, wenn Sie Ihr eingerichtetes Data Center produktiv nehmen wollen. Menüpunkte sind wesentlich übersichtlicher gestaltet, der Clickflow wurde reduziert. Die Navigation umfasst nur noch vier Bereiche – Data Center Designer, Object Storage Manager, Resource Manager und Contract Management:

DCD 3.0 IaaS Virtual Data Center

DCD 3.0 Virtual Data Center

Der ‘Data Center Designer’ zeigt Ihnen all Ihre Virtuellen Datacenter und lässt Sie neue anlegen.

‘Object Storage Manager’ ist die zentrale Anlaufstelle, um sich ProfitBricks S3 Object Storage zu erschließen.

Über ‘Resource Manager’ greifen Sie direkt auf das User Management und die Verwaltung von IPs, Images, SSH Keys und S3 Object Storage Keys zu.

Schließlich regeln Sie über ‘Contract Management’ alle Punkte zu Ihrem Vertrag.

Die Zeichenoberfläche kommt deutlich entschlackt daher.

  • Virtuelle Maschine und attachierter Storage erscheinen nun in ein und demselben Symbol; der Storage wird so zu ‘Inline Storage’ und ist als ‘Storage Tray’ ein- und ausklappbar, Die Übersicht ist dadurch merklich leichter. HDD- und SSD-Storage werden als Summe dargestellt.
  • Storages fügen Sie nun einfach per Drag’n’Drop zum Storage Tray hinzu. Auf dem gleichen Wege hängen Sie Storages von einem Tray zum anderen um.
  • Zwischen den Komponenten sind nur noch LAN-Verbindungen sichtbar.
  • Boot Devices sind mit nur einem Klick änderbar.
  • Das sog. ‘CD ROM-Laufwerk‘ tritt grafisch deutlicher zutage.
  • Der ‘Live Validator’ zeigt Ihnen Versehen bei der Konfiguration sofort auf.
  • Umfangreichere Data Center-Architekturen und -Netzwerke macht eine Minimap als Netzplan im Kleinen auf einen Blick sichtbar.

Eine aufgewertete Suchfunktion rundet die Änderungen ab. Selbstverständlich zeigt Ihnen auch eine interaktive Animation beim nächsten Login, welche Änderungen im Einzelnen vorgenommen wurden. Darüber hinaus steht Ihnen neben der Quick Help auch der qualifizierte ProfitBricks-Support jederzeit für Rückfragen zum DCD 3.0 zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie den DCD zukünftig noch bereitwilliger nutzen und dabei Zeit und Aufwand sparen.

Testen Sie noch heute! Kostenlos und unverbindlich!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *