Cloud Hosting bei ProfitBricks

Cloud Hosting bezeichnet wie auch Cloud Computing die Bereitstellung von Rechenkapazitäten in einem Rechenzentrum eines Cloud Providers. Cloud Hosting lässt sich in mehrfacher Hinsicht von anderen Hosting-Dienstleistungen abgrenzen.

Cloud Hosting vs. Dedicated Hosting

Cloud Hosting hat gegenüber Dedicated Hosting eine Reihe von Vorteilen:

  • Änderungen hinsichtlich der Anforderungen an die Rechenleistung lassen sich jederzeit realisieren. Rechenkapazitäten müssen nicht vorgeplant werden, es gibt keine langfristigen Mietverträge.
  • Redundante Systeme lassen sich einfacher aufbauen, so dass höhere Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit der Systeme erzielt werden können.
  • Neben den (virtuellen) Servern bietet modernes Cloud Hosting auch virtuelle Vernetzung als Service. Eine Grundvoraussetzung für professionelle Server-Infrastruktur.
  • Es wird nur Rechenkapazität abgerechnet, die auch verbraucht wird.

Beim Dedicated Hosting betreibt der Provider Serverfarmen und vermietet einzelne oder mehrere Server an seine Kunden. Der Kunde erhält Zugang zu einer ganz bestimmten – dedizierten – Serverinstanz, die er aus der Ferne betreiben und managen kann. Diese Server werden aus Preisgründen meistens mit billiger Hardware hergestellt und verfügen über keine bis wenige Redundanz-Systeme; sie sind schlecht gegen Hardwareausfall geschützt.

Dieser Service wird in aller Regel im Rahmen langfristiger Verträge erbracht und üblicherweise mit einer monatlichen Pauschale abgegolten.

Beim Cloud Hosting stellt der Provider seinem Kunden ebenso Rechenkapazitäten zur Verfügung, allerdings nicht auf einer bestimmten physikalischen Maschine, sondern aus einem Pool. Der Kunde mietet virtuelle Server, die er jederzeit in Anzahl und Größe seinen Bedürfnissen anpassen kann