ProfitBricks Software Defined Networking

Software Defined Networking für flexible Netzwerkstrukturen

Bei Software Defined Networking (SDN) handelt es sich um ein Konzept, bei dem Netzwerkinfrastrukturen über eine zentrale Software-Lösung gesteuert werden. Dieser Ansatz verleiht Netzwerktechnikern und Administratoren das maximale Maß an Freiheit und Flexibilität, um schnell und angemessen auf wechselnde Geschäftsanforderungen reagieren zu können. Auch wir bei ProfitBricks setzen auf dieses moderne Architektur-Konzept: Als Cloud-Anbieter nutzen wir SDN nicht nur zur Virtualisierung der Steuerungsebene, sondern wenden es auf das gesamte Netzwerk an – und stellen Ihnen auf diese Weise eine kostengünstige Software-Defined-Networking-Lösung zur Verfügung, die anderen hinsichtlich Funktionsumfang und Geschwindigkeit deutlich überlegen ist.

Mit Software Defined Networking zum eigenen virtuellen Rechenzentrum


Konventionelle Netzwerke auf Basis physischer Hardware erfüllen immer seltener die Anforderungen moderner Unternehmen – sie sind weniger flexibel und verursachen vergleichsweise hohe Kosten. Der Trend geht deshalb dahin, traditionelle Inhouse-Lösungen durch externe IaaS-Cloud-Services zu ersetzen. Während sich viele Provider auf die Virtualisierung von Server-Strukturen und Storage konzentrieren, gehen wir bei ProfitBricks den entscheidenden Schritt weiter: In unseren Software Defined Networks stehen Ihnen auch alle anderen Netzwerkkomponenten wie Firewalls, Loadbalancer oder Switches abstrahiert zur Verfügung. So können Sie die benötigen Ressourcen nicht nur jederzeit, sondern auch immer in der gewünschten Konfiguration beziehen.

Gesteuert werden die einzelnen Komponenten über den Data Center Designer, unser hauseigenes Software-Defined-Networking-Tool. Bequem konfigurieren Sie die gewünschte Netzwerkstruktur, ohne direkt auf die jeweiligen physischen Komponenten zugreifen zu müssen. Auf diese Weise verwalten Sie nicht nur einfache Server via SDN, sondern gestalten und betreiben bei Bedarf gleich Ihr eigenes virtuelles Rechenzentrum. Dieses bezeichnet man auch – analog zum Software Defined Networking – als Software Defined Data Center (SDDC).
 

ProfitBricks Software Defined Networking Vorteile

Die Vorteile einer Cloud auf Software-Defined-Networking-Basis

Die IaaS-Angebote von ProfitBricks gewähren Ihnen Zugriff auf komplexe Server- und Netzwerkstrukturen in der Cloud, die sich zu jedem Zeitpunkt und von überall aus managen lassen. Damit stellen sie die Vorzüge, die Software Defined Networks gegenüber klassischen Netzwerken mit dedizierter Hardware bieten, hervorragend unter Beweis. Die Vorteile sind:
  • Flexibilität und minimale Bereitstellungszeiten: Alle Software- und Hardware-Komponenten stehen Ihnen dank Software Defined Networking innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie zusätzliche Rechenpower oder mehr Speicherplatz hinzubuchen, die Netzwerkstruktur anpassen oder die Kapazitäten zurückfahren möchten. Dank ProfitBricks Live Vertical Scaling passen Sie sämtliche Bestandteile Ihrer IaaS-Architektur sogar im laufenden Betrieb an.
  • Einfachere Konfiguration dank geringerer Komplexität: Die Infrastruktur eines virtualisierten Netzwerks bei ProfitBricks ist wesentlich weniger komplex als bei klassischen Netzwerken. Da insgesamt weniger Switch-Ports und Kabel benötigt werden, ist das Fehlerpotenzial bei der Konfiguration mit Software-Defined-Networking-Tools bedeutend geringer. Dank der softwarebasierten Verwaltung der einzelnen Komponenten ist der Konfigurationsprozess, bei dem mühelos einfachere und leichter anpassbare Strukturen entstehen, zudem deutlich vereinfacht.
  • Geringere Kosten für Einrichtung und Betrieb des Netzwerks: Als IaaS Cloud Computing Provider setzen wir auf Software Defined Networking, weil es die Verwaltung vereinfacht. Mit dem modernen Ansatz verfolgen wir darüber hinaus das Ziel, die Kosten für Ihre IT-Infrastruktur so niedrig wie möglich zu halten. Mit der punktgenauen Skalierung der Ressourcen sparen Sie deutlich im Vergleich zu einem festen Hardware-Setup – sowohl bei der Einrichtung als auch beim Betrieb. Unser Cloud-Preiskalkulator verrät Ihnen bereits im Vorhinein, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.
Hauseigenes Software-defined Networking mit ProfitBricks

Hauseigenes Software Defined Networking

ProfitBricks greift für seine Lösungen nicht auf Software-Defined-Networking-Tools von Drittanbietern zurück, sondern bietet mit seinen individuellen Anwendungen Unternehmen zwei zentrale Vorteile: Vollumfängliche Integration und maximale Flexibilität. Die laufend weiterentwickelten, hauseigenen Software-Defined-Networking-Tools zeichnen sich insbesondere durch eine intuitive Bedienung aus – bei Fragen und Problemen stehen den Netzwerktechnikern und Administratoren aber auch umfangreiche Dokumentationen und ein kostenloser 24/7-Support zur Verfügung, sodass alle Unklarheiten mit den Software-Defined-Networking-Tools sich schnell und effizient beseitigen lassen.
ProfitBricks IT-Infrastruktur

Softwaregesteuerte IT-Infrastruktur im Duett mit hochmoderner Netzwerktechnologie

Ein virtuelles Rechenzentrum von ProfitBricks unterscheidet sich grundsätzlich nicht von einem echten Rechenzentrum und glänzt darüber hinaus mit den genannten Vorteilen des Software Defined Networkings. Um die Stärken des Netzwerkkonzepts perfekt auszuspielen, kombinieren wir unsere Cloud-Lösungen mit InfiniBand – einer Netzwerktechnologie aus dem High Performance Computing. Diese switchbasierte Verbindungsarchitektur (Punkt-zu-Punkt) unterstützt Signalraten von bis zu 80 Gbit/s und Datenübertragungsraten von bis zu 64 Gbit/s. Dementsprechend bieten wir Ihnen eine Übertragungsgeschwindigkeit, die bis zu acht Mal so schnell wie das aktuell schnellste Ethernet mit 10 Gbit/s ist. Da es auch bei hoher Last nicht zu Netzwerkkollisionen kommen kann, sind unsere durch Software-Defined-Networking-Tools unterstützten, virtuellen Performance-Netzwerke außerdem deutlich effizienter als die klassischen Ethernet-Lösungen.
ProfitBricks zusätzliche Services

Zusätzliche Features für hohe Geschwindigkeit : Loadbalancer, NAT und Cloud Connect

Eine der größten Herausforderungen bei der Anlage von virtuellen Maschinen in der Cloud ist oft, dass Sie keine Freiheit bei der Vernetzung der virtuellen Server untereinander haben. Im schlimmsten Fall hängen alle virtuellen Maschinen direkt am Internet. Teilweise werden eingeschränkte Vernetzungsmöglichkeiten angeboten, die Loadbalancing ermöglichen. Aber eine echte Isolation des Kunden-Netzwerks in einem virtuellen Rechenzentrum, wie beim Software Defined Networking von ProfitBricks, ist selten. Zusätzlich schaffen wir für den Kunden mittels  Netzwerkadressübersetzung (NAT) die Möglichkeit, nur ganz gezielt virtuelle Server direkt ans Internet zu koppeln. Für Anwender, die Wert auf ein besonders hohes Maß an Cloud-Sicherheit legen, ist dies ein spannender Mehrwert von einem IaaS-Cloud-Computing-Anbieter aus Deutschland.

ProfitBricks Cloud Connect ist ein passgenauer Service für den besonders sicheren Zugang in die Public Cloud. Über Access Provider wie 1&1 Versatel schaffen sie so einen dedizierten Zugriff auf ihre virtuellen Cloud-Ressourcen. Das Software-Defined-Networking-Tool generiert hochperformante VLAN-Interconnects, die dafür sorgen, dass der physische Standort der kommunizierenden Systeme nicht mehr von Belang ist, aber gleichzeitig nur diese Systeme auch tatsächlich miteinander im Datenaustausch stehen. Ergänzung finden wird Cloud Connect innerhalb der ProfitBricks-Rechenzentren sinnvoll durch ProfitBricks Private Cross Connect. Private Cross Connect erlaubt es Ihnen dann zusätzlich, auch mehrere virtuelle Datacenter INNERHALB der Public Cloud (innerhalb eines physischen Datacenters) dediziert miteinander zu verbinden. Cloud-Sicherheit und sicheres Cloud-Hosting wohl durchdacht – dank Software Defined Networking.